Kansha-YOGA-Massage - die Ausbildung

Inklusive Zugang zur eigenen Akasha-Chronik

mit Kolja Kaiß und Team

Die Kansha-YOGA-Massage ist die wohl einfachste Massage der Welt –  weil du keine speziellen Techniken oder komplizierte Abläufe erlernen musst, die du während der Massage anzuwenden hast.

Was für uns -im Allgemeinen- die Kansha-YOGA-Massage so schwierig macht, ist das absichtslose Geschehen-Lassen von Berührung und Bewegung - da wir es seit unserer Kindheit gewohnt sind, leistungsorientiert und „vernünftig zu handeln.

In der Kansha-YOGA-Massage hältst du den Raum für den Klienten, berührst und bewegst den Klienten so wie sein oder ihr Körper es möchte. Auch der Klient selbst darf sich während der Massage bewegen.

Dabei spielen die Wünsche unseres Wachbewusstseins eine eher untergeordnete Rolle.

Der Körper „spricht“ in seiner eigenen Sprache.

So ist die Kansha-YOGA-Massage ein „Gespräch“ zwischen zwei Körpern: anstelle von Worten sind es die Berührungen und Bewegungen, die erst den Körper und schließlich auch den Geist beruhigen und entspannen.

Ob du nun eine Kansha-YOGA-Massage gibst oder bekommst - dein Alltag wird nach und nach von mehr innerem Frieden und Harmonie beeinflusst und es werden mehr und mehr Situationen in deinem Alltag auftauchen, in denen du das Leben einfach genießen kannst…!

Das vollständige Ausbildungskonzept findest du hier.